Ursachen

Vorzeitiger Samenerguss und seine Ursachen

Die Ursachen eines vorzeigen Samenergusses sind nicht so einfach zu benennen. Manche Männer verlieren die Kontrolle über den Samenerguss, weil sie unter Stress stehen, weil sie sich schämen, weil sie enorm unter Druck stehen oder auch andere Probleme haben. Hat man einmal versagt, wie es die meisten Männer sehen, geht es noch. Kommt es aber öfter vor, steigt der Druck, weil man seine Partnerin glücklich machen möchte. Ist man unter Druck, wird aber  noch weniger funktionieren. Das wieder kann zu Ängsten, Depressionen und anderen psychischen Problemen sorgen, was wieder für den vorzeitigen Samenerguss sorgt. Interessant zu wissen ist, dass überwiegend jüngere Männer unter dem vorzeitigen Samenerguss leiden. Zwar kommt dies auch bei älteren Männern vor, aber eher selten.

Es ist oft so, dass man ein falsch erlerntes Verhalten vorweist oder das richtige Verhalten verlernt hat. Es besteht aber kein besonderer Grund dazu.  Ob nun dies oder aber auch Probleme, Druck und Stress.. Man muss sich keine Sorgen machen, jeder Mann kann das Durchhaltevermögen auch wieder lernen. Es handelt sich hier um die ejakulatorische Kontrolle, die man zurückgewinnen muss. Nur ganz selten gibt es wirklich Krankheiten oder Medikamente, die an dem vorzeitigen Samenerguss Schuld tragen. Der Besuch bei einem Arzt sollte auf jeden Fall anstehen, damit jeder Mann dieses ausschließen kann und sich der Problemlösung zuwenden kann.

Zum Glück lässt sich der vorzeitige Samenerguss gut behandeln und das mit zahlreichen Möglichkeiten. Die Heilung, wie man es in dem Fall wohl sagen kann, ist bei 80 Prozent aller Männer möglich. Der Sexualberater ist eine zu empfehlende Stelle, denn er kann frei von Medikamenten dafür sorgen, dass man den Sex bald wieder richtig lange genießen kann! Auch den Hausarzt kann der Betroffene aufsuchen, der dann gute Sexualberater oder auch einen Urologen empfehlen kann oder vielleicht selbst beratend zur Seite steht.

Auch wenn es zum Glück keine schwerwiegenden Ursachen gibt, so sollte man den zu schnellen Orgasmus auf jeden Fall ernst nehmen und nicht meinen, mit einem Fingerschnipp ist er behoben. Alles was man dafür in die Tat umsetzt, erfordert Zeit und Geduld. Wenn man diese nicht aufbringt und sich selbst immens unter Druck setzt, dauert die Behandlung länger als nötig!