/ Allgemein

Vorzeitiger Samenerguß, wie Sie Ihm helfen können

Vorzeitiger Samenerguß, wie Sie Ihm helfen können

Zu schnell kommen, vorzeitiger Samenerguss, zu frühe Ejakulation oder Ejakulation praecox- diese bekannte Funktionsstörung hat viele Begriffe mit der man sie bezeichnen kann. Doch hinter all diesen Bezeichnungen versteckt sich ein bekanntes Problem, über welches die Männerwelt am besten Stillschweigen behält. Es gibt eine Vielzahl von Männern, die ihre Ejakulation nicht genügend steuern können. Der Mann hat durch diese Funktionsstörung das Gefühl beim Geschlechtsverkehr zu zeitig zur Ejakulation zu kommen. Ergebnis dieser Funktionsstörung ist die nicht Befriedigung der Frau. Der vorzeitige Samenerguss ist die häufigste Funktionsstörung bei Männern. Mittlerweile geht man in der Wissenschaft davon aus, dass diese Funktionsstörung jeden 5. Mann betrifft. Dieses Ereignis tritt unabhängig vom Alter auf. Leider wird über dieses Thema immer noch nicht offen geredet, obwohl es so viele Menschen betrifft. Die Wissenschaft hat so viele Möglichkeiten bei der Behandlung des vorzeitigen Samenergusses erforscht, dass die Funktionsstörung einfach zu behandeln ist.

Die Definition bei einem vorzeitigen Samenerguss kann von einem Arzt an verschiedenen Faktoren bestimmt werden. Diese Diagnose erfolgt über die Gesichtspunkte Zeit bis zum Samenerguss, die eigenen Empfindungen und die emotionale Belastung des Mannes.

Bevor man sich nun aber den Kopf zerbricht und über Tipps und Tricks nachdenkt, sollte man wissen, dass Geschlechtsverkehr keinen festen Zeitplan hat. Von einer Ejakulationsstörung spricht man erst, wenn sich das Paar über eine längere Zeit eine längere Zeitspanne für Sex wünscht.

Die Ejakulation des Mannes kann durch viele Faktoren beeinflusst werden. Die Stimmung, die Stellung, Stress und Leistungsdruck im Alltag können diese Störung beeinflussen.

Mediziner unterscheiden beim vorzeitigen Samenerguss zwei Formen. Einmal den Erworbenen vorzeitigen Samenerguss und einmal den Lebenslangen vorzeitigen Samenerguss. Die lebenslange Form tritt unabhängig von den äußeren Faktoren und dem Sexualpartner auf. Die erworbene Form tritt meistens durch vorher stattgefunden Krankheiten auf. Beide Formen sind durch Tricks und Tipps und durch eine eventuelle Behandlung des Arztes zu behandeln. Natürlich ist dieses Thema gerade bei Paaren sehr sensibel, trotzdem sollte man untereinander darüber reden und nicht alles Todschweigen. Ganz wichtig ist es den Leistungsdruck den Mann verspürt wegzunehmen und das kann meistens nur die Partnerin. Hier kommen nun einige Tipps wie man versuchen kann die vorzeitige Ejakulation in den Griff zu bekommen.

Das Vorspiel etwas anders gestalten.

Normalerweise wünschen sich Frauen ein ausgiebiges Vorspiel, doch für den Mann kann das schon zu viel sein. Er kann dabei so in Fahrt kommen, dass es dann zum vorzeitigen Samenerguss kommen kann. Hier kann es helfen, wenn der Mann sich um sich selber kümmert. Auch die Selbstverwöhnung vor dem Liebesspiel kann sehr viel Druck wegnehmen. Bauen Sie es doch einfach in Ihr Vorspiel mit ein.

Die Selbstbefriedigung als Übung.

Der Mann kann sich durch eine regelmäßige Selbstbefriedigung trainieren. Er kann lernen seinen Orgasmus hinauszuzögern, in dem er immer kurz vor dem Höhepunkt aufhört und eine Pause einlegt.

Die richtige Stellung kann helfen

Natürlich kann auch die Frau ein bisschen was dazu beitragen. Es gibt Stellungen, bei denen der Mann nicht so schnell beim Höhepunkt ankommt. Besonders gut sind Stellungen, in denen die Frau sich „weitet“. Ein Beispiel ist die Missionarsstellung. Sie sollten sich einige Stellungen heraussuchen und diese mit ins Liebesspiel einbinden. Sollte es doch soweit sein das mitten im Liebesspiel der Punkt erreicht ist, an dem der Mann nun fast beim Höhepunkt ist, so kann er selbst oder die Partnerin die Eichel zusammendrückt. Dazu wird der Daumen unterhalb und der Mittelfinger und Zeigefinger oberhalb angelegt.

Nutzen Sie kleiner Hilfsmittel.

Es gibt einige Hilfsmittel, die Sie schnell und einfach anwenden können. Nutzen Sie Gleitcreme, diese verhindert die Reibung und zögert den Orgasmus heraus. Auch ein Penisring kann das Bezwecken. Er drückt etwas auf die Harnröhre des Mannes und zögert so den Höhepunkt heraus. Außerdem gibt es zur Hilfe Kondome, die den Wirkstoff Benzocain beinhalten. Dieser wirkt lusthemmend.

Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/13546/

Tags: Samenerguss verhindern zu früh kommen

Must read×
%d Bloggern gefällt das: